Beratung - Organisation - Kultur

------------------------------

Dr. rer. nat. Susanne Klages

Dr. rer. nat. Susanne Klages
Pflanzenbau und Düngung

Dr. rer. nat. Susanne Klages
0157 3 931 8 931
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

 

» Berufserfahrung

seit 7/2014
Wiss. Mitarbeiterin, Thünen-Institut für Ländliche Räume, Braunschweig

09/2011 – 12/2013   
Mitarbeiterin der Geschäftsstelle, Geschäftsführerin, VDLUFA e. V., Speyer

03/2007 – 10/2007   
Abordnung ins BMELV, Referat Acker- und Pflanzenbau, Bonn

10/1991 – 06/2010   
Wiss. Mitarbeiterin, Projektbereich „Umwelt und Energie“ sowie Systembewertung, KTBL e.V., Darmstadt

02/1990 – 09/1991   
Geschäftsstellenleitung Hildritzhausen, Projektbearbeitung Siedlungswasserbau, Ingenieurbüro Dr. Reinhold Sonnenburg, Hungen

06/1980 – 06/1981   
Fremdsprachenkorrespondentin, Deutsch-Indische Gesellschaft e. V., Stuttgart

» Mitglied in Fachgremien

2009 – 2010   
KTBL-AG „Bewertung der im ökologischen Landbau zugelassenen Düngemittel“

2005 – 2010   
Geschäftsführung „Wissenschaftlicher Beirat für Düngungsfragen des BMELV"

2004 – 2008   
KTBL-AG „Methodik zur Ermittlung des Wirtschaftsdüngeranfalls“

2003 – 2006   
KTBL-AG „Schwermetallströme in Tierproduktionsbetrieben“

2001 – 2010   
KTBL-AG „Vergleichende Bewertung von Düngemitteln“

2001 – 2005   
KTBL-AG „Rückstände von pharmakologisch wirksamen Substanzen in Wirtschaftsdüngern“

2001 – 2005   
DWA-AG „Gütesicherung“

2001 – 2004   
KTBL-AK „Reststoffe und Stoffströme“

2000 – 2010   
DWA-FA „EU-Belange und Strategiekommission Klärschlamm“

2000 – 2004   
VDI-AG „Emissionsminderung biologischer Abfallbehandlungsanlagen < 6.570 Mg/a“

2000 – 2004   
KTBL-AG „Optimierung der Anaerob-Technik zur Behandlung von Bioabfällen aus Sicht der Hygiene“

1999 – 2000   
DWA-AG „Empfehlungen für die Ausschreibung und Vergabe bei der Klärschlammverwertung“

1998 – 2004   
ANS-FA „Bioabfallkompostierung“

1997 – 1998   
KTBL-AG „Kompostierungsverfahren“

1995 – 1996   
KTBL-AG „Vorarbeiten zur Ergänzung der Düngemittel- und geplanten Düngeverordnung“

1993 – 1994   
LAGA M 10: „Qualitätskriterien für Biokomposte“

1992 – 1996   
KTBL-AG „Nutzung kommunaler und industrieller Reststoffe“

» Ausbildung

09/2010 – 12/2012
Promotion: "Evaluaton of the mineral status of organically grown cotton in Egypt". Dissertation.
Technischen Universität Carolo-Wilhelmina zu Braunschweig, Fakultät für Lebenswissenschaften
(http://www.digibib.tu-bs.de/?docid=00042509).

09/1985 – 12/1986
Diplomarbeit: „vergleichende mikrobiologische Untersuchungen an Biofiltern“, Institut für Siedlungswasserbau, Wasser- und Abfallwirtschaft der Universität Stuttgart

09/1981 – 02/1988
Studium der Allgemeinen Agrarwissenschaften, Universität Stuttgart-Hohenheim

» Auslandserfahrung

Großbritannien (2 Jahre)

Ruanda (2,5 Jahre)

Ägypten (3 Monate)

» Sprachen

Englisch:
“Cambridge Certificate of Proficiency”

Französisch:
“Certificat Pratique de Francais Commercial et Économique de la Chambre de Commerce et d’Industrie de Paris"

» Veröffentlichungen

2014

  • Klages, S., Schnug, E.: Methodenvergleich: Ermittlung von Richtwerten für die Pflanzenanalyse zur Beurteilung des Ernährungszustandes von Kulturpflanzen. VDLUFA-Kongress 2014, Stuttgart-Hohenheim, Kongressband (im Druck).

2013

  • Klages, S., Wiesler, F.: Öffentlichkeitsarbeit/Informationsplattform. In: Breitschuh, G. et al.: 125 Jahre Verband Deutscher Landwirtschaftlicher Untersuchungs- und Forschungsanstalten e. V., VDLUFA-Verlag, Darmstadt, 203-206.

2012

  • Breuer, J., Dittrich, B., Kießling, G., Klages, S., Paradies-Severin, I., Severin, K., Übelhör, W.: Internationaler VDLUFA-Ringversuch zur Düngemitteluntersuchung – sind moderne Methoden mit den klassischen vergleichbar? VDLUFA-Schriftenreihe Bd. 68, Kongressband 2012 Passau, VDLUFA-Verlag, Darmstadt, 847-854.
  • Klages, S.: Evaluaton of the mineral status of organically grown cotton in Egypt. Dissertation. Technischen Universität Carolo-Wilhelmina zu Braunschweig, Fakultät für Lebenswissenschaften (http://www.digibib.tu-bs.de/?docid=00042509).

2010

  • Achilles, W., Belau, T., Fritzsche, S., Fröba, N., Fügner , K., Gaio, C., Grimm, E., Grube, J., Hartmann, W., Klages, W., Kloepfer, F., Klöble, U., Schroers, U., Sauer, N., Sthamer, D., Tzitzikli, E., Witzel, E.: Ökologischer Landbau. Daten für die Betriebsplanung KTBL-Datensammlung. KTBL, Darmstadt,824 S.

2009

  • Klages, S.: Erarbeitung der fachlichen Grundlagen für die Programmierung folgender Anwendung: Wirtschaftsdünger-Rechner, (http://daten.ktbl.de/wdrechnerdemo/home.action#) KTBL, Darmstadt.
  • Klages, S., Schultheiß, U., Döhler, H.: Potenzial und Eignung von Reststoffen zur Vergärung in Biogasanlagen. Landtechnik 6/2009. 398-402.
  • Klages, S., Schultheiß, U., Döhler, H.: Rohstoffe als Substrate für Biogasanlagen. In: Die Landwirtschaft als Energieerzeuger. KTBL-Tagung 04. bis 05.05.2009 in Osnabrück, Tagungsband.

2007

  • Klages, S, Schultheiß, U., Frei, T. Becker, C., Schneider, U., Haberkern, B.: Gutachten: „Anforderungen an die Novellierung der Klärschlammverordnung unter besonderer Berücksichtigung von Hygieneparametern“ UFOPLAN-FKZ 206 33 202 (Laufzeit: 01.05.2007 bis 15.11.2007).
  • Klages, S. und Schultheiß, U. (Konzeption und Zusammenstellung): Perspektiven der Klärschlammverwertung. Ziele und Inhalte einer Novelle der Klärschlammverwertung. KTBL-Schrift 453, KTBL, Darmstadt. 324 S.
  • Schultheiß, U., Klages, S., T. Frei, C. Becker und H. Döhler: Landwirtschaftliche Klärschlammverwertung. KTBL-Heft 72, KTBL, Darmstadt.
  • Frisch, F., Schultheiß, U., Klages, S.: Die neue Düngeverordnung. KTBL-Heft 64, KTBL, Darmstadt.

2005

  • Mathias, J., Jäger P., Klages, S., Niebaum, A.: Rechtliche und administrative Rahmenbedingungen. In: Handreiche Biogasgewinnung und -nutzung. FNR (Hrsg.) Gülzow, S. 137.
  • Klages, S., Jäger, P., Niebaum, A., Döhler, H., Schneichel, H.-W., Helm, M., Philipp, W.: Biogas – Hygienisierungsanforderungen an Substrate, Technik und Kosten. Landtechnik 1/2006, 38-39.
  • Klages, S., Christian-Bickelhaupt R., Schneichel, H.-W., Phillipp, W., Marciniszyn, E., Helm, M.: Hygienevorgaben für Biogasanlagen und deren technische Umsetzung BTU-Tagung, Tagungsband.
  • Klages, S. und Bertsche, A.: Methodik zur Bewertung von Grenzwertherleitungen für Düngemittel. Tagungsband 38. Klärschlamm Tagung für Wasser- und Abfallwirtschaft, 09. bis 11.03.2005, 70/1-70/14.
  • Klages, S., Christian-Bickelhaupt, R., Marciniszyn, E., Philipp, W.: Hygienevorschriften der Bioabfallverordnung – KTBL-Vorschlag zur Neufassung von Anhang 2 BioAbfV. Tagungsband zur 14. Jahrestagung des Fachbverbandes Biogas e. V., 11. bis 14.01.2005, 194-198.
  • Bertsche, A., Klages, S., Schaum, C., Schultheiß, U.,Döhler, H., Cornel, P.: Statistische Auswertung von Nähr- und Schadstoffgehalten sowie bodenverbessernden Inhaltsstoffen in niedersächsischen Klärschlämme. KA, Nr. 5, 586-594.
  • Bertsche, A., Klages, S., Schultheiß, U., Döhler, H.: Herleitung von Schwermetallgrenzwerten für Düngemittel. KA, Nr. 3, 300-309.

2004

  • Bertsche, A., Klages, S., Döhler, H., Schultheiß, U., Cornel, P., Schaum, C.: Klärschlämme – Inhaltstoffe und Bewertung. DWA-Themen. Hrsg.: Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V., Hennef. 138 S.
  • Klages, S., Marciniszyn, E., Philipp, W., Schwab, M.: Revising german biowaste ordinance hygiene rules for biogas-plants in accordance with Regulation (EC) No. 1774/2002, 11th International Conference of the FAO ESCORENA Network on Recycling of Agricultural, Municipal and Industrial Residues in Agriculture, 6.-9. October 2004, Murcia.
  • Philipp, W., Helm, M., Schneichel, H.-W., Klages S.,  Marciniszyn, E., Lorenz, H.,  Ade-Kappelmann, K., Döhler, H.: Anforderungen an die Hygienisierung von Substraten. In: Die Landwirtschaft als Energieerzeuger, KTBL-Schrift 420. KTBL, Darmstadt, 88-100.
  • Philipp, W., Ade-Kappelmann, K., Döhler, H., Helm, M., Lorenz, H., Marciniszyn, E., Schneichel, H.-W., Klages S.: Neue Chancen, neue Hürden: Auswirkungen der EU-Hygieneverordnung auf die biologische Abfallbehandlung. Erneuerbare Energien, 07/2004, 59-61.
  • Philipp, W., Ade-Kap-pelmann, K., Döhler, H., Helm, M., Lorenz, H., Marciniszyn, E., Schneichel, H.-W., Klages S.: Auswirkungen der EU-Hygieneverordnung auf die biologische Abfallbehandlung. XXIII. Umweltorientiertes Symposium. Neue gesetzliche Regelungen zur Abfallwirtschaft in Deutschland und der EU. Deutsches Hygiene Museum Dresden.
  • Klages, S., Marciniszyn, E., Philipp, W., Christian-Bickelhaupt, R.: Hygieneprüfsystem für Vergärungsanlagen – Konzeptvorschlag für die Überarbeitung der Prüfbestimmungen der BioAbfV. In: VDLUFA-Schriftenreihe Bd. 59, Kongressband 2003 Saarbrücken, VDLUFA-Verlag, Darmstadt, 550-560.

2003

  • Klages, S., Niebaum, A., Döhler, H.: Derzeitige und künftige Rahmenbedingungen bei der Genehmigung von Biogasanlagen. KTBL-Vortragsveranstaltung „Aktuelle rechtliche Rahmenbedingungen für die Tierhaltung“. 17.06.2003, Hannover, Tagungsmanuskript.
  • Klages, S., Schwab, M.: Verordnung verteuert Biogas. DLG-Mitteilungen 118. H. 10, 44-45.
  • Klages, S. Döhler, H., Schultheiß, U.: Landwirtschaftliche Klärschlammverwertung. Lehrertag des ATV-DVWK-Landesverbandes Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland. 22.-23.05.2003, Wiesbaden-Naurod, Tagungsmanuskript.
  • Döhler, H., Klages, S., Schultheiß, U.: Das Risiko der Verwertung von Klärschlamm im Vergleich zum Einsatz mit anderen Düngemitteln in der Landwirtschaft. ATV-DVWK-Schriftenreihe, Klärschlamm aktuell 2, 99-117.

2002

  • Klages, S., Roth, U. (Konzeption und Zusammenstellung): BMU/BMELV Wissenschaftliche Anhörung: Landwirtschaftliche Verwertung von Klärschlamm, Gülle und anderen Düngern unter Berücksichtigung des Umwelt- und Verbraucherschutzes. Tagungsband. KTBL-Schrift 404. KTBL  Darmstadt, 403 S.
  • Vandré, R., Klages, S., Schwab, M.: Komposte in der Landwirtschaft, aid-Heft 1476.

2001

  • Schultheiß, U., Döhler, H., Klages, S.: Umsetzung der Rechtsvorgaben für die Klärschlammverwertung in der Praxis. ATV-DVWK-Schriftenreihe: Klärschlamm aktuell, H.1, Hennef, 114-120.
  • Schultheiß, U., Döhler H., Klages, S.: Das Risiko der Verwertung von Klärschlamm im Vegleich zum Einsatz mit anderen Düngemitteln in der Landwirtschaft. ATV-DVWK-Schriftenreihe: Klärschlamm aktuell, H.1, Hennef, 89-108.
  • Klages, S., Schlutheiß, U., Schwab, M.,Döhler, H.: Landwirtschaftliche Klärschlammverwertung versus Bodenschutz: Umweltverträglichkeit und Kosten. In: Aufbruch ins neue Jahrzehnt, Weichenstellung für die Zukunft. Tagungsband, 2. Saarländische Abwasser- und Abfalltage, Saarbrücken.
  • Klages, S., Schultheiß, U., Döhler, H.: German federal legislation on the agricultural use of sewage sludge in an EU context and implenentation in practice. Spanish Waste Club, ORBIT Association (Eds.): Biological processing of waste: a product-oriented perspective, 262-267.

2000

  • Schultheiß, U., Klages-Haberkern, S., Döhler, H.: Auswirkungen rechtlicher Regelungen auf die landbauliche Verwertung von Klärschlamm. KTBL-Sonderveröffentlichung 027, 119 S.
  • Klages-Haberkern, S., Schultheiß, U., Döhler, H.: Zum Stand der landwirtschaftlichen Klärschlammverwertung in Deutschland. In: VDLUFA-Schriftenreihe Bd. 56, Kongressband 2000 Stuttgart-Hohenheim, VDLUFA-Verlag, Darmstadt.
  • Klages-Haberkern, S., Schultheiß, U., Döhler, H.: Rechtliche Regelungen für die landbauliche Klärschlammverwertung – Konsequenzen und Handlungsbedarf. Wasser und Abfall. H. 11, 68-73.
  • Klages-Haberkern, S., Döhler, H., Eurich-Menden, B., Schießl, K.: Verfahren und Kosten der Grüngut- und Bioabfallkompostierung. Landtechnik 55. H. 6, 444-445.
  • Döhler, H., Klages-Haberkern, S., Schultheiß, U.: Hemmnisse bei der Verwertung von Abfällen in der Landwirtschaft. Kursunterlagen zum Fortbildungsband Boden und Altlasten Baden-Württemberg, Teilveranstaltung Boden schützen – Altlasten verwerten, 27.01.2000. Hrsg.: Fortbildungsverbund Boden und Altlasten Baden-Württemberg, Stuttgart.
  • Klages-Haberkern, S., Schultheiß, U.: Klärschlamm – hygienische Anforderungen durch Abfall- und Düngemittelrecht. In: Eikmann, Th. und Hoffmann, R.: Stand von Wissenschaft, Forschung und Technik zu siedlungshygienischen Aspekten der Abfallentsorgung und -verwertung. Schriftenreihe Kommission Reinhaltung der Luft (KRDL) im VDI und DIN, Band 30, S. 735.

1999

  • Eurich-Menden, B., Klages-Haberkern, S., Schießl, K., Schwab, M., Schultheiß, U., Eckel, H., Döhler, H.: RKL-Schrift Kompostierung. Hrsg.: Rationalisierungs-Kuratorium für Landwirtschaft, Rendsburg-Osterrönfeld.
  • Döhler, H., Schwab, M., Klages-Haberkern, S., Schultheiß, U.: Die Technik der Klärschlammausbringung. Tagungsunterlagen zum Seminar zur Klärschlammverwertung der KBM Dienstleistungs GmbH. Neuburg/Donau am 10.06.1999.
  • Döhler, H., Klages-Haberkern, S., Lorenz, F., Schultheiß, U.: Limits and Possibilities of improved Use of Solid Organic Wastes and Farmyard Fertilizers in Agriculture. EU-concerted Action CT 97-9779 Re-cycling of Organic Solids in Agriculture (ROSA). Report on Third Meeting, 3.-4. Oct. 1999, Silsoe Research Institute, England. Trevor Cumby & Ian Scotford (Eds.), Silsoe Research Institute.
  • Döhler, H., Eurich-Menden, B.,  Klages-Haberkern, S., Schultheiß, U.: KTBL-Stellungnahme zum Zwischenbericht der UMK-AMK-LABO-AG. In: Niedersächsisches Umweltministerium (Hrsg.). Cadmiumanreicherung in Böden – Einheitliche Bewertung von Düngemitteln – Fachgespräch, Hannover. S. 79.
  • Klages-Haberkern, S., Lösch, M., Eichberg, T., Renz, S., Hoffmann, V., Jungbluth, T., Wandel, H.: Flächenpflege, Kompostierung und Klärschlammverwertung – neue Aufgaben für Maschinenringe und Lohnunternehmen. KTBL-Arbeitspapier 227. KTBL, Darmstadt.
  • Rieß, P., Klages-Haberkern, S.: Regelungskonzept für die landbauliche Nutzung von Sekundärrohstoffdüngern, Bodenhilfsstoffen und Kultursubstraten aus Abfällen zur Verwertung. RHINO-Seminar „Bioabfallmanagement 96“, 29.-30.05.1996, Köln (Tagungsband).
  • Rieß, P., Klages-Haberkern, S.: Anforderungen an die stoffliche Verwertung von organischen Reststoffen unter Berücksichtigung von Klärschlamm, awt – abwassertechnik. H.1, 38-41.

1995

  • Klages-Haberkern, S., Döhler, H., Schwab, M.: Chancen der landwirtschaftlichen Kompostierung. Neue Landwirtschaft. H. 9, 82-83.
  • Klages-Haberkern, S.: Begrenzte Rechtssicherheit für kleinere Anlagen. Neue Landwirtschaft (1995). H. 9, 89-90.

1994

  • Klages-Haberkern, S.: Lagerung von Klärschlämmen und Komposten. Landtechnik. H. 5, 295-296.
  • Klages-Haberkern, S,: Verwertung von Klärschlämmen ihn der Landwirtschaft. Seminar „Verwertung von Klärschlamm“, 19.09.1995, Idstein (Tagungsband)
  • Klages-Haberkern, S.: Rahmenbedingungen der Kompostierung und landwirtschaftlichen Kompostverwertung in der Bundesrepublik Deutschland. Die Kompostierung organischer Abfälle –UGET 15. 02.12.1994, Luxemburg (Tagungsband).
  • Klages-Haberkern, S.: Risiken im neuen Abfallrecht vermeiden – Rahmenbedingungen für eine umweltgerechte Verwertung von Reststoffen. Gartenbau-Report H. 7, 13-14.
  • Klages-Haberkern, S, Schwab, M., Döhler, H.: Kompost: Was Sie jetzt wissen müssen. DLG-Mitteilungen 109. H. 12, 18-21.
  • Klages-Haberkern, S.: Landwirtschaftliche Verwertung von Sekundärrohstoffen – Stand und neue Erkenntnisse. In: KTBL-Arbeitspapier 210: Wettbewerbsfähige und umweltverträgliche Landwirtschaft, 170-182.

1993

  • Klages-Haberkern, S., P. Rieß, Döhler, H.: Reststoffverwertung in der Landwirtschaft. Landtechnik 48. H. 12, 658-661.
  • Rieß, P., Schramm, K.-W., Klages-Haberkern, S.: Der Einfluss der Inputmaterialien auf die Kompostqualität. In: KTBL-Arbeitspapier 191: Kompostierung und landwirtschaftliche Kompostanwendung, 87-112.
  • Pfandler, W., Klages-Haberkern, S.: Aspekte bei der Behandlung und Verwertung von Grüngut und Bioabfall. In: KTBL-Arbeitspapier 191: Kompostierung und landwirtschaftliche Kompostanwendung, 34-48.
  • Nieß, V., Klages-Haberkern, S.: Rechtliche Vorgaben für die Kompostierung und Kompostanwendung. In: KTBL-Arbeitspapier 191: Kompostierung und landwirtschaftliche Kompostanwendung. 9-33.
  • Klages-Haberkern, S.: Kompost- und Klärschlammverwertung in der Landwirtschaft. Klärschlammseminar BIO-DATA GmbH, 21./22.10.1993, Lich (Tagungsband).
  • Klages-Haberkern, S.: Kompost – Eigenschaften und Verwertung in der Landwirtschaft. Bauernblatt Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg. H. 44, 35-39.
  • Rieß, P., Klages-Haberkern, S.: Qualitätskriterien für Komposte. EP-Spezial. H. 9, 6-13.
  • Klages-Haberkern, S. Döhler, H.: Kompostanwendung in der Landwirtschaft. In: ANS-Heft 24: Sicherung des Kompostabsatzes durch Qualität, 137-151.

1992

  • Rieß, P., Klages-Haberkern, S., Poletschny, H.: Bewertung von Eigenschaften von Reststoffen und Reststoffkomponenten in Hinblick auf die Erstellung von Qualitätskriterien. 20.10.1992, UTEC, Wien (Tagungsband).
  • Klages-Haberkern, S., Rieß, P.: Absatzchancen für Bioabfallkomposte in der Landwirtschaft. 16.09.1992, Umweltforum Offenbach (Tagungsband).
  • Rieß, P., Klages-Haberkern, S.: Regionale Rohstoffbörsen für die landwirtschaftliche Verwertung von Sekundärrohstoffen. Wasser und Boden. H. 12, 795-796.
» Vorträge

2015

  • Osterburg, B., Klages, S.:
    SUP – Strategische Umweltprüfung zur geplanten Düngeverordnung, Festlegung des Untersuchungsrahmens der SUP. Scoping-Termin am 26.10.2015, BMEL, Bonn.
  • Osterburg, B., Klages, S.:
    SUP – Strategische Umweltprüfung zur Düngeverordnung. Sitzung der Pflanzenbaureferenten des Bundes und der Länder. 14./15.10.2015, BMEL, Bonn.
  • Osterburg, B., Klages, S.:
    SUP – Strategische Umweltprüfung zur Düngeverordnung. Sitzung der Pflanzenbaureferenten des Bundes und der Länder. 14./15.10.2015, BMEL, Bonn.
  • Klages, S., Osterburg, B.:
    Grundwasserverträgliche Landwirtschaft – Was bringt die neue Düngeverordnung? Tagung „Wasser und Landwirtschaft“. 06.10.2015, LLH-Bildungsseminar Rauischolzhausen.
  • Klages, S., Osterburg, B.:
    Workshop: Die Novelle der DüV im Detail. Tagung „Wasser und Landwirtschaft“. 06.10.2015, LLH-Bildungsseminar Rauischolzhausen.
  • Osterburg, B., Klages, S.:
    Evaluation of the German Fertilisation Ordinance and recommendations for better implementation. LuWQ2015 – Land Use and Water Quality, Agricultural Production and the Environment. 21.-24.09.2015, Wien.
  • Osterburg, B., Klages, S.:
    Novelle der Düngeverordnung – welche Veränderungen kommen auf die Landwirte zu? AMAZONE Active Seminar im Februar 2015. 10.02.2015, Hasbergen/Gaste, 12.02.2015, Linstow, 17.02.2015, Hohenheim.

2014

  • Klages, S., Schnug, E.: Methodenvergleich: Ermittlung von Richtwerten für die Pflanzenanalyse zur Beurteilung des Ernährungszustandes von Kulturpflanzen. Vortrag, 17.09.2014, VDLUFA-Kongress 2014, Stuttgart-Hohenheim.

2010

  • Klages, S., Schnug, E.: Organic farming in Egypt. Better soils for better life. Workshop 6.-10.12.2010, Jacobs-University, Bremen.

2009

  • Klages, S.: Reststoffe als Substrate für Biogasanlagen. 4. Biogasworkshop, 6.10.2009, LTZ Augustenberg, Außenstelle Forchheim.

2007

  • Klages, S., Schultheiß, U., Frei, T., Becker, C., Döhler, H., Schneider U., Haberkern, B.:Anforderungen an die Novellierung der AbfKlärV unter besonderer Berücksichtigung von Hygieneparametern. 28.11.2007, DWA-AK 13 Sitzung, Bad Kreuznach.
  • Klages, S.: Aktuelle rechtliche Regelungen für Betriebe mit Tierhaltung und Biogasanlagen. 20.09.2007. KTBL-Seminar „Aktuelle rechtliche Rahmenbedingungen der Tierhaltung“, Ulm.
  • Klages, S.: Aktuelle rechtliche Regelungen für Betriebe mit Tierhaltung und Biogasanlagen. 14.06.2007, KTBL-Seminar „Aktuelle rechtliche Rahmenbedingungen der Tierhaltung“, Hannover.
  • Döhler, H., Klages, S., Sauer, N., Jäger, P.: Ökonomische Aspekte der Biogasnutzung. Kampf um die Fläche, Nahrungsmittel oder Energie? 4.10.2006, Forum praxisorientierte Agrar- und Ernährungsforschung, Vechta.

2006

  • Döhler, H., Klages, S., Sauer, N., Jäger, P.: Auswirkungen der zunehmenden Verbreitung von NAWARO-Anlagen. 7.-8.11.2006, DWA-Seminar „Landwirtschaftliche und landbauliche Verwertung von Klärschlämmen und Bioabfällen, Magdeburg.
  • Döhler, H., Klages, S., Molnar, T., Jäger, P.: Relevante Stoffströme und ihre Auswirkungen in landwirtschaftlichen Betrieben mit/ohne Biogasanlage. 30.06.2006, 24. Osnabrücker Umweltgespräch „Umweltgerechte, innovative Verfahren zur Abtrennung von Nährstoffen aus Gülle und Gärrückständen“, Osnabrück.
  • Klages, S., Jäger, P., Niebaum, A., Döhler, H.: Die Ausbringung von Gärprodukten, 28.02.2006, Qualifizierungsseminar für Biogasanlagenbetreiber, DEULA Hildesheim.

2005

  • Klages, S., Döhler, H., Jäger, P.: Gärrückstände in Biogasanlagen – Eigenschaften, Nährstoffkalkulation, rechtliche Einordnung. 30.11-2.12.2005. 14. IBBK-Jahrestagung „Biogas und Bioenergie in der Landwirtschaft“, Wolpertshausen.
  • Döhler, H., Jäger, P., Niebaum, A., Klages, S.: Stellung von Biogas im Vergleich der erneuerbaren Energiequellen. 01.10.2005, Landwirtschaftliche Lehranstalten des Bezirkes Oberfranken, Bayreuth.
  • Döhler, H., Jäger, P. Niebaum, A., Klages, S.: Gärrückstände aus Biogasanlagen – Eigenschaften, Mengen, rechtliche Einordnungen, Kalkulation. 09.09.2005, Ländliche Erwachsenenbildung Niedersachsen e. V. (LEB), Nienburg.
  • Döhler, H., P. Jäger, A., Niebaum, Klages, S.: Techniken und Verfahren zur Behandlung von Wirtschaftsdüngern. 30.04.2005, Südtiroler Bauernverband, Freienfeld/Südtirol.
  • Döhler, H., Jäger, P., Niebaum, A., Klages, S.: Bewertung des Einsatzes von Gärrückständen aus Biogasanlagen in der Landwirtschaft. Fachtagung Verwertung organischer Reststoffe auf landwirtschaftlichen Flächen – Neue Regelungen, neue Erkenntnisse, neue Fragestellungen. 08.06.2005, Camp Reinsehlen.
  • Döhler, H., Klages, S., Niebaum, A.,  Jäger P.: Substrate zur Biogasgewinnung – Erzeugung, Eigenschaften, Behandlung, rechtliche Einordnung. 12.-13.04.2005, VDI-Biogas-Tagung Osnabrück.
  • Klages, S., Bertsche, A.: Methodik zur Bewertung von Grenzwertherleitungen für Düngemittel. 09.-11.03.2005, Klärschlamm Tagung für Wasser- und Abfallwirtschaft, Aachen.

2004

  • Ade-Kappelmann, K., Philipp, W., Döhler, H., Helm, M., Lorenz, H., Marciniszyn, E., Schneichel, H.-W., Klages, S.: Auswirkungen der EU-Hygieneverordnung auf die biologische Abfallbehandlung. XXIII. 11.-12.05.2004, Neue gesetzliche Regelungen zur Abfallwirtschaft in Deutschland und der EU. Deutsches Hygiene Museum, Dresden.
  • Klages, S.: Die Zukunft der landwirtschaftlichen Klärschlammverwertung. 23.03.2004, Die Abwasserentsorgung im Wandel. 65. BWK-Fortbildungsveranstaltung, Stadthalle Friedberg.
  • Klages, S.: Forschungsprojekt „Koordinierung und Abstimmung von Forschungsergebnissen und wissenschaftlichen Erkenntnissen zur Überarbeitung des Anhanges 2 der Bioabfallverordnung“. 01.10.2004, Fachgespräch des Bundesumweltministeriums zur Bioabfallverordnung, Bonn.
  • Böhm, R., Marciniszyn, E., Klages, S.: Anforderungen an die Hygienisierung von Bioabfällen; Einführung zu den durchgeführten Forschungsprojekten. 01.10.2004, Fachgespräch des Bundesumweltministeriums zur Bioabfallverordnung., Bonn.

2003

  • Klages S.: Die EU-Hygiene-Verordnung (VO 1774/2002): Konsequenzen für die deutsche Landwirtschaft und Abfallwirtschaft. 10.12.2003, ÜMV – Überbetriebliche Behandlung und Verwertung von Wirtschafts- und Serodüngern, Fulda.
  • Klages, S.: Novellierungsbedarf bei der Bioabfallverordnung aus Sicht des KTBL. 8.11.2003, Energietag Hessen, Wetzlar.
  • Döhler, H., Klages S., Roth, U., Schlutheiß, U.: Das Risiko der Verwertung von Klärschlamm im Vergleich zum Einsatz mit anderen Düngungsmitteln in der Landwirtschaft. 05.-07.05.2003, ATV-DVWK-Klärschlammtage, Würzburg.
  • Klages, S., Marciniszyn, E., Philipp, W., Christian-Bickelhaupt, R.: Hygieneprüfsystem für Vergärungsanlagen – Konzeptvorschlag für die Überarbeitung der Prüfbestimmungen der BioAbfV. VDLUFA-Kongress 2003, Saarbrücken.
  • Klages, S., Niebaum, A., Döhler, H.: Derzeitige und künftige Rahmenbedingungen bei der Genehmigung von Biogasanlagen. 17.06.2003, KTBL-Vortragsveranstaltung „Aktuelle rechtliche Rahmenbedingungen für die Tierhaltung“ Hannover.
  • Klages, S., Döhler, H., Schultheiß, U.: Landwirtschaftliche Klärschlammverwertung. 22.-23.05.2003, Lehrertag des ATV-DVWK-Landesverbandes Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland, Wiesbaden-Naurod.

2002

  • Döhler, H., Schießl, K., Klages, S.: Unter welchen Vorraussetzungen sind Kofermente zulässig? 18.01.2002, Seminar der LK Münster „Biogas: Sorgfältige Plaung sichert den Erfolg“, Haus Riswick.
  • Klages, S.: Landwirtschaftliche Klärschlammverwertung – Tendenzen. 12.06.2002, ATV-Kläranlagen-Nachbarschaft Schwalm-Eder-Kreis, Fortbildungsveranstaltung, Felsberg-Hilgershausen.

2001

  • Döhler, H., Klages S., Schlutheiß, U.: Das Risiko der Verwertung von Klärschlamm im Vergleich zum Einsatz mit anderen Düngungsmitteln in der Landwirtschaft. 07.-10.05.2001, ATV-DVWK-Klärschlammtage, Würzburg.
  • Klages, S., Schultheiß, U., Döhler, H.: Ds Risiko der Verwertung von Klärschamm im Vergleich mit anderen Düngemitteln. 21.-23.08.2001, KTBL-ÜMV-Seminar „Sekundärrohstoffdünger – Konzepte für mehr Akzeptanz“, Bonn-Röttgen.
  • Klages, S., Schultheiß, U., Schwab, M., Döhler, H.: Landwirtschaftliche Klärschlammverwertung versus Bodenschutz: Umweltverträglichkeit und Kosten. 15.-16.05.2001, Aufbruch ins neue Jahrzehnt, Weichenstellung für die Zukunft. 2. Saarländische Abwasser- und Abfallfage, Saarbrücken.
  • Klages, S., Schultheiß, U., Döhler, H.: German federal legislation on the agricultural use of sewage sludge in an EU context and implenentation in practice. 9.-12.05.2001, Spanish Waste Club, ORBIT Association: Biological processing of waste: a product-oriented perspective, Sevilla.
  • Döhler, H., Klages, S., Schießl, K., Schwab, M.: Wirtschaftsdünger tierischer Herkunft und organische Siedlungsabfälle in der deutschen Landwirtschaft – regionale Anfallmengen, Behandlungsverfahren, Möglichkeiten und Grenzen der Hygienisierung unter dem BSE-Aspekt. 22.-23.03.2001, ANS-Informationsgespräch „BSE und Entsorgungswirtschaft, Genthin.
  • Klages, S.: Risikobewertung der landwirtschaftlichen Klärschlammverwertung: Ergebnisse der wissenschaftlichen Anhörung vom 25.-26. Oktober 2001. 12.11.2001, KTBL-Forum auf der Agritechnica „Klärschlamverwertung – zuviel Risiko für den Landwirt?“, Hannover.
  • Klages, S.: Umsetzung der Rechtsvorgaben für die Klärschlammverwertung in der Praxis. 7.-10.05.2001, ATV-DVWK-Klärschlammtage, Würzburg.

2000

  • Schultheiß, U., Klages-Haberkern, S., Döhler, H.: Rechtliche Regelungen für landwirtschaftliche Verwertung von Klärschlamm und Umsetzung in die Praxis. VDLUFA Kongress 2000, Stuttgart-Hohenheim.

1995

  • Klages-Haberkern, S., Rieß, P.: Anforderungen an die stoffliche Verwertung von organischen Reststoffen unter besonderer Berücksichtigung von Klärschlamm. 07.11.1995, Siegener Fachkolloquium Siedlungswasserwirtschaft „Technologienentwicklung bei der Abwasserableitung und Klärschlammentsorgung“, Siegen.
  • Klages-Haberkern, S.: Verwertung von Klärschlämmen ihn der Landwirtschaft. 19.09.1995, Seminar „Verwertung von Klärschlamm“, Idstein.
  • Klages-Haberkern, S.: Einbindung der Landwirtschaft bei der Behandlung und Verwertung von Abfällen. 18.07.1995, DEULA Witzenhausen GmbH, IGW Witzenhausen, Witzenhausen.

1994

  • Klages-Haberkern, S.: Kompostierung. 21.12.1994, Schulungsmaßnahme „Ökologische Aspekte der Landschaftspflege“, Ländliche Heimvolkshochschule, Neckarelz.
  • Klages-Haberkern, S.: Rahmenbedingungen der Kompostierung und landwirtschaftlichen Kompostverwertung in der Bundesrepublik Deutschland. 02.12.1994, Die Kompostierung organischer Abfälle – Grenzüberschreitende Umwelttagung UGET 15, Luxemburg.
  • Klages-Haberkern, S.: Abschätzung des Verwertungspotenzials (Übungen). 21.10.1994, KTBL-Seminar „Reststoffverwertung“, Großenlüder.
  • Klages-Haberkern, S.: Aspekte des Boden- und Gewässerschutzes bei der Reststoffverwertung. 21.10.1994, KTBL-Seminar „Reststoffverwertung“, Großenlüder.
  • Klages-Haberkern, S.: Ergebnisse eines KTBL-Workshops. 08.06.1994, Arbeitskreis „Rest- und Abfallstoffe“ der Fachgruppe X des VDLUFA, Freising.
  • Klages-Haberkern, S.: Landwirtschaftliche Verwertung von Sekundärrohstoffen – Stand und neue Erkenntnisse. 27.04.1994, KTBL-Tage, Würzburg.
  • Klages-Haberkern, S., Viebig, U.: Unternehmerische Aspekte der Aufbereitung und Verwertung. 17.03.1994, DLG-Fortbildungstage „Kompostierung und Kompostverwertung“, Witzenhausen.
  • Klages-Haberkern, S.: Reststoffe – Schadstoffe. 01.03.1994, KTBL-Seminar „Wie bewältigen ÜMV-Organisationen die Reststoffverwertung durch die Landwirtschaft? Willingen.
  • Klages-Haberkern, S.: Umweltverträgliche Verwertung organischer Reststoffe. 01.03.1994, KTBL-Seminar „Wie bewältigen ÜMV-Organisationen die Reststoffverwertung durch die Landwirtschaft? Willingen.
  • Klages-Haberkern, S.: Kompostgüte als begrenzender Faktor für die Verwertung. 08.03.1993, ASG/BGL/DLG-Seminar „Kompostierung von organischen Siedlungsabfällen“, Fulda.
  • Klages-Haberkern, S.: Verwertung von Klärschlamm, Kompost und Rindenabfällen in der Agrarwirtschaft. 07.02.1994, „Verwertung von organischen Abfällen in der Agrarwirtschaft“, HBA Rauischholzhausen.
  • Klages-Haberkern, S.: Sekundärrohstoffbehandlung und -verwertung. 27.10.1994, Land-Bildung e. V., Schmallenberg-Fredeburg.

1993

  • Klages-Haberkern, S.: Kompost – Eigenschaften und Verwertung in der Landwirtschaft. 1.11.1993, Landesvorführung der LK Schleswig-Holstein „Kompostierung von Bio- und Pflanzenabfällen“, Altenholz.
  • Klages-Haberkern, S.: Kompost- und Klärschlammverwertung in der Landwirtschaft. 21./22.10.1993, Klärschlammseminar BIO-DATA GmbH, Lich.
  • Klages-Haberkern, S., Döhler, H.: Kompostanwendung in der Landwirtschaft. 06.1993, 47. ANS-Informationsgespräch „Sicherung des Kompostabsatzes durch Qualität“, Ludwigshafen.
  • Klages-Haberkern, S.: Kompostierung und Kompostverwertung durch Landwirte. 25./26.05.1993, KTBL-Arbeitskreis „Referenten Landtechnik“, DEULA Witzenhausen.
  • Klages-Haberkern, S.: Grundlagen der Kompostierung. 18.-21.01.1993, KTBL-Seminar „Wie bewältigen ÜMV-Organisationen die landwirtschaftliche Reststoffverwertung?“, Inzell.
  • Klages-Haberkern, S., Helm, M.: Verwertung organischer Reststoffe durch die Landwirtschaft. 18.-21.01.1993, KTBL-Seminar „Wie bewältigen ÜMV-Organisationen die landwirtschaftliche Reststoffverwertung?“, Inzell.

1992

  • Klages-Haberkern, S.: Grüngut und Bioabfall – Eigenschaften und Verwertung in der Landwirtschaft. 26.11.1992, Arbeitstagung der Maschinenringe Schleswig-Holsteins, Kassel.
  • Rieß, P., Klages-Haberkern, S., Poletschny, H.: Bewertung von Eigenschaften von Reststoffen und Reststoffkomponenten in Hinblick auf die Erstellung von Qualitätskriterien. 20.10.1992, UTEC, Wien.

Dr. agr. Petra Laubach

Dr. agr. Petra Laubach
Tierernährung und Veranstaltungsmanagement

Dr. agr. Petra Laubach
0170 27 59 657

This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.



» Berufserfahrung

Tierernährung

Konzeption und Durchführung von Stoffwechselversuchen zur Verwertung von Mineralstoffen beim Monogaster (Institut für Tierernährung und Ernährungsphysiologie Uni Gießen)

Erstellung von Rechenmodellen zur Ableitung von Stoffflüssen aus der landwirtschaftlichen Tierhaltung in Abhängigkeit von der Fütterung (KTBL e.V.)

Beschreibung von Fütterungsverfahren für Schweine zur Darstellung der Best verfügbaren Technik (KTBL e.V.)

Umwelt- und Klimaschutz

Befragungen zur Handhabung von Wirtschaftsdünger in landwirtschaftlichen Betrieben

Erstellung eines Maßnahmenkatalogs zur Reduktion von Emissionen aus der Landwirtschaft

Mitarbeit beim Nationalen Emissionsbericht (2008-2011) (v. Thünen Institut)

Veranstaltungsorganisation und Projektmanagement

Konzeption und Organisation von Informationsveranstaltungen, Fachtagungen, Workshops und Kongressen (u.a. DLG e.V.)

Internationale Zusammenarbeit

Mitarbeit und Koordination bei der Erstellung von Angeboten verschiedener Förderprojekte der Weltbank
(GTZ IS, West Afrika)

Beratung und Begleitung landwirtschaftlicher Fachreisegruppen

» Ausbildung

Weiterbildung zur Koordinatorin Internationales Projektmanagement bei der Gesellschaft für Nachhaltige Entwicklung, Witzenhausen

Promotion am Institut für Tierernährung und Ernährungsphysiologie der Justus-Liebig Universität Gießen über Mineralstoffverwertung bei Kaninchen

Studium der Agrarwissenschaften an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Fachrichtung Tierproduktion

Berufsausbildung zur Landwirtschaftlich-technischen Assistentin, Fachrichtung Tierernährung

» Auslandserfahrung

Senegal, Dakar
Mitarbeit bei der Angebotserstellung verschiedener Weltbankprojekte, GTZ IS West-Afrika

Kanada, Edmonton
Mitarbeit bei der Entwicklung einer Methode zur Analyse von Pestiziden in Honig, University of Alberta

Türkei, Istanbul
Trainee, Halkali Zirai Enstitüsü

Frankreich, Schweiz, Polen, Südafrika
Reiseleitung für Agrarreisen

» Sprachen

Englisch
Französisch

» Veröffentlichungen

2011

  • Haenel, H.-D., Dämmgen, U., Laubach, P., Rösemann, C.: Update of the calculation of metabolizable energy requirements for pigs in the German agricultural emission inventory. Landbauforschung - vTI Agriculture and Forestry Research 3 2011 (61) 217-228
  • Rösemann, C., Haenel, H.-D., Poddey, E., Dämmgen, U., Döhler, H., Eurich-Menden, B., Laubach, P., Dieterle, M., Osterburg, B.: Calculations of gaseous and particulate emissions from German agriculture 1990–2009. Berechnung von gas- und partikelförmigen Emissionen aus der deutschen Landwirtschaft 1990–2009. Landbauforschung, Sonderheft 342

2010

  • Haenel, H.-D., Rösemann, C., Dämmgen, U., Döhler, H., Eurich-Menden, B., Laubach, P., Müller-Lindenlauf, M., Osterburg, B.: Berechnungen der Emissionen aus der Landwirtschaft – Nationaler Emissionsbericht (NIR) 2010 für 2008, Methoden und Daten (GAS-EM). Calculations of Emissions from German Agriculture – National Emission Inventory Report (NIR) 2010 for 2008. Methods and Data (GAS-EM). Landbauforschung, Sonderheft 334, 13–428
  • Laubach, P., Eurich-Menden, B., Wulf, S., Döhler, H.: Erfassung von Aktivitätsdaten in der Landwirtschaft in sechs Beratungsregionen des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen zur Verbesserung der Emissionsinventardaten. Bericht im Rahmen eines Kooperationsvorhabens des KTBL mit dem Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) und der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen
  • Laubach, P., Schultheiß, U., Eckel, H., Grimm, E., Eurich-Menden, B., Döhler, H.: Mitigation measures for agricultural emissions. Health and environment integrated Methodology and toolbox for scenario Assessment

2009

  • Dämmgen, U.; Haenel, H.-D.; Rösemann, C.; Conrad, J.; Lüttich, M.; Döhler, H.; Eurich-Menden, B.; Laubach, P.; Müller-Lindenlauf M.; Osterburg, B.: Berechnungen der Emissionen aus der Landwirtschaft – Nationaler Emissionsbericht (NIR) 2009 für 2007, Methoden und Daten (GAS-EM). Calculations of Emissions from German Agriculture – National Emission Inventory Report (NIR) 2009 for 2007. Methods and Data (GAS-EM). Landbauforschung, Sonderheft 324, 9 – 385.
  • Haenel, H.-D.; Rösemann, C.; Dämmgen, U.; Conrad, J.; Lüttich, M.; Döhler, H.; Eurich-Menden, B.; Laubach, P.; Müller-Lindenlauf M.; Osterburg, B.: Berechnungen der Emissionen aus der Landwirtschaft – Nationaler Emissionsbericht (NIR) 2009 für 2007, Methoden und Daten (GAS-EM). Calculations of Emissions from German Agriculture – National Emission Inventory Report (NIR) 2009 for 2007. Tables/Tabellen. Landbauforschung, Sonderheft 324A, pp. 402.

2008

  • Freibauer A., Haenel, H.-D., Rösemann, C., Conrad, J., Döhler, H., Eurich-Menden, B., Laubach, P., Osterburg, B.: Bilanzierung der klimarelevanten Wirkungen durch Tierernährung und Tierhaltung – Übersicht über Vorgehensweise und Möglichkeiten der landwirtschaftlichen Emissionsinventare. Moderne Tierernährung – sicher, effizient und klimaschonend: Tagungsband. Bonn: Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucher, 37

1996

  • Laubach, P.: Untersuchungen zur Verwertung von Calcium, Phosphor, Magnesium, Zink und Eisen aus einer Mais-Soja-Diät beim wachsenden Kaninchen (Oryctulagus Cuniculus L.). Dissertation, Shaker-Verlag 1996

1994

  • Laubach, P.; Rimbach, G.; Pallauf, J.: Einfluss der Caecotrophie und unterschiedlicher Ca-Konzentrationen einer phytatreichen Mais-Soja-Ration auf die P-Verwertung bei wachsenden Kaninchen (Abstract). Proc. Soc. Nutr. Physiol. 2, 82

Anika Fabijanić

anikafabjanic

 

Fachredaktion, Kommunikation und Public Relations

Anika Fabijanić
0171 795 3901
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.



» Berufserfahrung

seit 10/2013
Freie Journalistin

08/2012 - 08/2013
Redakteurin Fachmagazine (Veterinärmedizin, Erneuerbare Energien, Prozesstechnik, Biotechnologie),
succidia AG, Darmstadt

08/2011 - 06/2012
Referentin Kommunikation und PR, Interne und externe Unternehmenskommunikation,
nora systems GmbH, Weinheim

02/2011 - 08/2011
Autorin, "Große Namen in Darmstadt" (ET Januar 2012),
Societäts-Verlag, Frankfurt a.M.

10/2010 - 01/2011
Redakteurin Corporate Publishing, Opel Mitarbeiterzeitung,
Content Strategy GmbH, Frankfurt a.M.

07/2009 - 10/2010
Freie Journalistin Lokalteil,
Groß-Gerauer Echo, Groß-Gerau

01/2008 - 09/2010
Teamassistenz, Mikroskopie, Redaktionsvolontariat, Gesundheitswesen,
GIT-Verlag GmbH & Co. KGaA, Darmstadt

2004 - 04/2007
Freie Journalistin Lokalteil,
Rüsselsheimer Echo, Rüsselsheim

» Ausbildung

10/1999 - 11/2006    
Studium der Politikwissenschaften und Romanistik, Johann Wolfgang Goethe-Universität, Frankfurt a. M.,
Abschluss: Magistra Artium

» Weiterbildung

09/2010 - 10/2010    
Bachelor Professional of / Fachwirtin der Public Relations, Industrie und Handelskammer zu Köln

05/2010 - 07/2010    
Certified PR Officer (CPRO®), Presseakademie Rhein-Main, Frankfurt a.M.

» Sprachen

Englisch
Französisch
Spanisch

Dipl.-Des. Marion Mayer

Marion Mayer

 

Grafik-Design, wissenschaftliche Illustration und digitale Bildbearbeitung

Dipl.-Des. Marion Mayer
0160 933 339 35
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.



» Berufserfahrung

seit 2011
selbständige Grafikerin

2007 – 2011
Grafikerin, Fraunhofer SIT, Darmstadt

1995 – 2007
freie Mitarbeit in mehreren Verlagen, Designbüros und einem Reproduktionsstudio

  • AISEC Fraunhofer Institut für Angewandte und Integrierte Sicherheit
  • CASED Center for Advanced Security Research, Darmstadt
  • Duden Verlag, Mannheim
  • GIT-Verlag, Darmstadt, dort Satz von Periodika
  • K+R Medien GmbH, Darmstadt, dort Reinzeichnungen für Werbekampagnen
    (Nivea, Pirelli, Vodafone, Maggi, Modekataloge ...)
  • Parks Informatik GmbH, Essen
  • Schreiber VIS Seeheim, dort Buchproduktion, wissenschaftliche Illustrationen, Periodika
  • Springer Verlag, Heidelberg
  • TUD Technische Universität, Darmstadt
  • WBG Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt
» Ausbildung

1988 – 1994
Kommunikationsdesign-Studium an der FH Darmstadt
Abschluss: Diplom-Kommunikationsdesignerin

» Weiterbildung

2010
Photoshopconvention

2008
Photoshopconvention mit Workshop Fotomontage

2007
Flash ActionScript 3 bei Macromedia

» Sprachen

Englisch

» Portfolio
  • 20 Jahre Buchgestaltung, wissenschaftliche Illustrationen und digitale Bildbearbeitung
  • 10 Jahre Flash-Animationen und Druckabwicklung
  • 27 Bücher von der ersten bis zur letzten Seite
  • 1200 wissenschaftliche Illustrationen und Landkarten
  • 50 Periodika, 1500 digitale Bildbearbeitungen

erstellt mit Anwendungen der Adobe CreativeSuite 5 Indesign, Illustrator, Photoshop und Flash